Counter Service Gabsheim Aktuell
Banner-neu 2

capLeft

capRight


g_xmas02Adventsfenster in Gabsheim


Auch in diesem Jahr möchten wir in Gabsheim wieder einen "begehbaren Adventskalender" organisieren und gestalten.
Wer Interesse hat, ein Fenster zu gestalten, das an einem bestimmten Abend geöffnet und ab dann allabendlich bis zum 24. Dezember beleuchtet wird, meldet sich bitte bei Anke Schott (6002249) oder Heike Lippert (9519089). Wie bisher werden an den Adventssonntagen keine Fenster geöffnet. Anders als in den Vorjahren ist als Öffnungszeit 18 Uhr (nur beim Kindergarten 17 Uhr) vorgesehen. Ob Getränke oder bspw. Brote gereicht werden, bleibt jedem selbst überlassen, zentral soll das nette Beisammensein, das einander Kennenlernen und die Gestaltung einer stimmungsvollen Adventzeit sein. Wir würden uns über eine rege Teilnahme auch im vierten "Adventsfensterjahr" freuen


Ohne-Titel-2Unsere Kerb ein weiteres Highlight des Jahres.

2017 ist ein weiteres Jahr der Feste für Gabsheim. Nachdem wir das Jubiläum „1250 Jahre Gabsheim" bereits mit einigen sehr schönen Veranstaltungen gefeiert haben, wird unsere Kerb ein weiteres Highlight des Jahres sein.

Seit einem Beschluss des Gemeinderates vom 17. Mai 1838 feiert Gabsheim seine Kerb an dem Sonntag nach Kreuzerhöhung (14. September). Daher freue ich mich, Sie alle für eine schöne Kerb vom 15.-19. September nach Gabsheim einzuladen.

Durch das Engagement von vielen Bürgern und Vereinen ist es uns gelungen ein umfangreiches Kerbe-Programm zusammenzustellen, so wie es die Gabsheimer Kerb schon lange nicht mehr gesehen hat. Wahrhaft würdig für ein Jubiläums-Jahr. Begleiten Sie uns auf diesem guten Weg, den die Gabsheimer Kerb eingeschlagen hat, und kommen Sie zahlreich zu den Veranstaltungen. Dies ist der beste Weg allen Beteiligten und Helfern zu zeigen, dass wir ihr Engagement zu würdigen wissen. Ich wünsche allen Gabsheimerinnen und Gabsheimern sowie unseren Gästen fröhliche Kerbetage.

Es grüßt Sie herzlichst Ihr Christian Geier

Bilder zur Kerb 2017

© Bilder: Kratz


IMG_1177160 Teilnehmer erfahren in Gabsheim Wissenswertes zur Dorfhistorie Bericht AZ Alzey von Barbara Mümpfer

Damit hatten die Veranstalter nicht gerechnet: Statt der erwarteten 30 bis 40 Interessenten strömten mehr als 160 Männer, Frauen und Kinder zur Pfarrkirche St. Alban, um an dem Historischen Ortsrundgang durch Gabsheim teilzunehmen. Die Werbung für die letzte Veranstaltung zur 1250-Jahr-Feier des Dorfes im Mittelpunkt von Rheinhessen war offenbar so gelungen, dass die beiden historisch gewandeten „Fremdenführer“ Geisbot (alias Dr. Rudolf Post) und Giselbert (Horst Ahles) alsbald mit einem Riesentross im Schlepptau durch Straßen und Gässchen, Gewölbekeller und Kuhkapellen zogen.

weiter lesen

© Bilder Kratz,  © DRM


IMG_1117 Weiße Tafel am Mittelpunkt

Am 13. August fand auf dem Mittelpunktsplatz die dritte Veranstaltung der Gemeinde zur 1250 Jahrfeier statt.  (weiter lesen)

 

 

© Bilder: Kratz, Regina Rossi


CIMG4336 (2) 25 Jahre Senioren

Am 01.August feierte die Seniorengemeinschaft ihr 25 Jähriges bestehen.

Von den Gründungsmitgliedern waren  11 anwesend.

 

Bilder: Gisela Rust


IMG_1104 Tisch des Weines

Auf dem Platz am Mittelpunkt Rheinhessens wurde mit Hilfe der  Ortsfreiwilligen der Platz für den Tisch des Weines hergestellt, und mit einigen Helfern der Freiwilligen Feuerwehr aufgestellt. Es finden rund  20 Personen an dem Tisch Platz.

 

Bilder: © Paul-Benedikt Schnabel, © Kratz 


Mittelaltermarkt am 17. und 18.Juni 2017 um die Gabsheimer Kirche.

In Zusammenarbeit mit "Historica Vagantis" waren rund um die Kirche historische Handwerke, Ritter- und Gauklergruppen zu sehen. Dazu ein kurzweiliges Kinderprogramm, ein abendliches Konzert, Gauklerdarbietungen usw. Gabsheimer Vereine, die Feuerwehr, Teile des Gemeinderat und Winzer boten ein großes Angebot an Getränken. Natütlich gab es auch Kaffe und Kuchen und andere Speisen. Der Eintritt war frei und viele Besucher freuten sich über den malerischen Markt.

1250 Jahre Gabsheim - Mittelalterlicher Handwerkermarkt

Schwerterklang, Hammerschläge, mittelalterliche Lieder und lateinische Choräle

© Text und Bilder: Rudolf Post / K. Kratz

                                                                      ( weiter lesen)      Gemeinschaftsbild


Festakt "1250 Jahre Ersterwähnung Gabsheim" in der Gemeindehalle

Mit der akademischen Feier am 5. Mai 2017 in der Gemeindehalle Gabsheim anlässlich der Ersterwähnung Gabsheims vor 1250 Jahren hat die erste der insgesamt vier geplanten Festveranstaltungen ihren erfolgreichen Auftakt genommen. Denn auf den Tag genau, am 5. Mai des Jahres 767 hat ein gewisser Giselbert 3 Morgen Land aus der Gabsheimer Gemarkung dem Kloster Lorsch geschenkt, was in einer Urkunde festgehalten wurde.         (weiter lesen)

© Text: Rudolf Post    Bilder: K. Kratz


Wegkreuz am Ortseingang (weiter lesen)


Hinweistafel zum Jubiläum "1250 Jahre Gabsheim(weiter lesen)


Die Pflasterung vor dem Gemeindebüro ist abgeschlossen   (weiter lesen)

Hinweistafel zum Jubiläum "1250 Jahre Gabsheim(weiter lesen)


Dorfladen "Walters Allerlei" eröffnet

Am Samstag, 8. April 2017, 11 Uhr, konnte unter großer Beteiligung Gabsheimer Bürgerinnen und Bürger der neue Dorfladen in der Hauptstraße 6 eröffnet werden. Durch das Engagement der Gemeindeverwaltung und des Gemeinderates, die dafür den ehemaligen Jugendraum zur Verfügung stellten, ist es nun wieder möglich, dass Gabsheimer Bürgerinnen und Bürger sich mit allerhand Dingen des täglichen Bedarfs eindecken können, nachdem im Jahr 2015 die Bäckerei Schnabel geschlossen hatte.
Betreiber des Dorfladens ist Herr Walter Kunz, der dem Geschäft den treffenden Namen "Walters Allerlei" gegeben hat. Zu Beginn der Eröffnung wünschten als Vertreter der Gemeinde die Beigeordneten Heribert Müller und Heike Lippert Herrn Kunz alles Gute für die Zukunft des Ladens und übergaben einen Wappenteller der Gemeinde. Neben Lebensmitteln, Getränken, Zeitschriften, Tabakwaren, frischen Brötchen usw. bietet der Laden aber auch eine DHL-Paketstation und verwaltet auch eine Buchabteilung, in der Bürger nicht benötigte Bücher einstellen und andere mitnehmen können.

Der Erfolg dieses Ladens hängt aber vor allem davon ab, dass möglichst alle Gabsheimer das Angebot rege nutzen, so dass das Geschäft für lange Zeit eine Bereicherung des Dorflebens und damit eine Hebung der örtlichen Lebensqualität bieten kann.
Die Gemeindeverwaltung wünscht "Walters Allerlei" daher alles Gute und viel Erfolg.

Bilder: ©Rudolf Post

 

                           Neueröffnung

Laden-Kunz des Ladens in der  Hauptstrasse 6

Lange hat es gedauert 

Am 08.April ab 11:00 Uhr Eröffnung mit Imbiss

Es begrüßt sie

Walter Kunz


Apelbaum-Mittelpunkt-2 Unbekannte zerstörten die Baumpflanzung am Mittelpunktsplatz

der Apfelbaum wurde Bodengleich mit Gewalt abgebrochen

Zerstörung von Weinstöcken am Mittelpunktsplatz August 2016

Gruppen aus der Gemeinde zu treffen. Egal, ob die Ursache des Ärgers und Hasses begründet oder unbegründet ist, sich an unschuldigen und wehrlosen Rebstöcken abzureagieren, anstatt sich offen mit anstehenden Problemen auseinander zu setzen, zeugt von Feigheit und Niedertracht. In seiner Predigt anlässlich der Eröffnung des Erlebnistages der Verbandsgemeinde Wörrstadt zum Jubiläum 200 Jahre Rheinhessen am Mittelpunkt des Weinbaugebietes Rheinhessen am 14. IMG_0526August ging Pfarrer Vitt auf die Rolle des Weinstocks in der Bibel ein und nahm dabei auch zu dem oben geschilderten Vorfall Stellung: Der Weinstock mit seinen tief gründenden Wurzeln ist ein Symbol des Lebens und der Fülle. Wer einen Weinstock vernichtet, vernichtet bewußt Leben. Doch dieser Vernichtungswille zeigt auch eine Vernichtungstendenz, die sich gegen das Wesen des Täters richtet. Er schädigt somit nicht nur den Weinstock, sondern auch sein eigenes Wesen und seine Würde.

 


Arbeiten vor dem Gemeindebüro


Am 21. März 2017, ab 8:00 Uhr haben unsere Ortsfreiwilligen, mehr Info

Text: Rudolf Post    Bilder: Judith Spenkuch

 


1250 Jahre-Logo 1 250 Jahre Gabsheim

Am 5. Mai 767 wurde Gabsheim erstmals in einer Schenkungsurkunde an das Kloster Lorsch erwähnt. Im Jahr 2017 sind seitdem 1250 Jahre vergangen. Aus diesem Grund begeht die Gemeinde Gabsheim dieses Jubiläum mit mehrern Festveranstaltungen im Laufe des Jahres 2017.

Alle von fern und nah sind herzlich zu diesen Feierlichkeiten eingeladen. Die Gemeinde Gabsheim wünscht dazu einen schönen Aufenthalt und unvergessliche Eindrücke in der Gemeinde am Mittelpunkt Rheinhessens.

Festprogramm

 


KCG Fastnachts-Umzug

Start: 19. Februar 2017 um 14:11 Uhr           

Treffpunkt an der Feuerwehr

Anschließend Kinderfastnacht in der Sängerhalle mit Kaffe & Kuchen

 


P1100367 Neujahrsempfang 2017

Der Einladung zum Neujahrsempfang der Gemeinde Gabsheim am Samstag, 14. Januar 2017, waren wieder viele Gabsheimer Bürgerinnen und Bürger gefolgt. In der gut gefüllten Sängerhalle begrüßte Bürgermeister Christian Geier die Anwesenden, darunter auch Verbandsbürgermeister Markus Conrad, und danach ließ er die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres, besonders das VG-Weinfest und die Veranstaltung der VG zum Jubiläum 200 Jahre Rheinhessen am Mittelpunktplatz Revue passieren. Im neuen Jahr nun findet das Jubiläum "1250 Jahre Ersterwähnung Gabsheims" statt und der Bürgermeister erläuterte die geplanten Festverantaltungen: einen Festakt unter Beteiligung Gabsheimer Vereine am 5. Mai, einen Mittelaltermarkt um die Kirche vom 17. bis 18. Juni und am 13. August eine "Weiße Tafel" am Mittelpunktplatz. Er bedankte sich bei allen, die sich im vergangenen Jahr für die Gemeinde engagiert haben und wünschte allen ein erfolgreiches Jahr 2017.
Danach begrüßte Verbandsbürgermeister Markus Conrad die Zuhörer und stellte wichtige Ereignisse und Vorhaben des vergangenen und begonnenen Jahres in der Verbandsgemiende vor. Besonders wies er auf die Bemühungen der Verbandsgemeinde hin, ihren Innen- und Außenauftritt zu schärfen. Dazu findet Ende Januar eine Zukunftskonferenz statt, zu der sich interessierte Bürger noch anmelden können.
Den gemütlichen Teil leitete ein Bildervortrag mit Rudolf Post ein. Fotos von ihm und von Herrn Kurt Kratz von der Vorbereitung des Weinfestes bis zur Durchführung ließen die Zuschauer noch einmal das gelungene Weinfest und die damals vorherrschende gute Stimmung in vielen Details nachvollziehen. Das Weinfest bleibt so in guter Erinnerung. Komplettiert wurde die Vorführung durch einen kurzen Film von Heyko Heykena, der das Weinfest mit einer Drohne aus der Luft in beeindruckenden Perspektiven aufgenommen hatte.
Danach führten Bürgermeister Geier mit weiteren Personen ein neues Gabsheim-T-Shirt mit dem Motiv des Weinfestes vor, das in verschiedenen Farben, Größen und Zuschnitten zum Preis von 17.- € bei Heribert Müller
 bestellt werden kann

                                (heribert@mueller-gabsheim.de)         
Anschließend saß man noch lange in angeregten Gesprächen und guter Stimmung beieinander.
Text und Bilder R. Post

 


nach oben